Praktische informationen

Seit 2016 haben die drei Regionen in Belgien – Flandern, die Wallonie und Brüssel – einen wichtigen Schritt zur Reform der Verkehrssteuer unternommen. Mit der Einführung der Kilometermaut wird nicht länger der Besitz eines LKWs, sondern dessen Nutzung besteuert. Mit dieser Änderung werden nicht nur die Infrastrukturkosten auf eine ehrliche Weise in Rechnung gestellt, sondern auch die Auswirkungen auf die Umwelt berücksichtigt.

Wer ist mautpflichtig?

Die Kilometermaut gilt seit dem 1. April 2016 für alle Gütertransportfahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht (zGG einschl. Schlepper) und für N1-Fahrzeuge mit Karosseriecode BC.

Wie bekomme ich eine solche On Board Unit?

Die OBU kann bei den Dienstleistern der Maut bestellt werden. Im Moment gibt es sechs, nämlich Axxès, Eurotoll, Telepass, Total, Satellic und Toll4Europe.

Axxès

  • Kundendienst: mail sav@axxes.fr oder ruf +33.426.297.580 an
  • Kommerzieller Dienst: mail lyon@axxes.fr oder ruf +33.426.297.520 an

Eurotoll

Satellic

Telepass

Total Marketing Services

Toll4Europe

Entweder durch eine der 120 Verteilungspunkte

 

ACHTUNG: Sie sollten eine OBU bestellen und installieren, BEVOR Sie auf Belgischen Straßen fahren.

Sie benötigen doch eine OBU in letzter Minute vor Ort? Viapass hat den nationalen Dienstleister Satellic beauftragt, 120 automatisierte Verteilerstellen an der Grenze und in Belgien zu installieren. An diesen Verteilerstellen erhalten Sie eine OBU, die Sie dort auch bei der Ausreise aus Belgien wieder zurückgeben können, um Ihre Kaution zurückzubekommen. Es fallen keine Kosten an. Die Karte mit den genauen Standorte ist bei https://www.satellic.be/de/service-points zu finden.

 

 

 

Was kostet eine OBU?

Sie erhalten das Gerät bei Satellic gegen Zahlung einer Kaution von 135 EUR. Wenn Sie das Gerät unbeschädigt zurückgeben, wird der Betrag vollständig auf Ihr Bankkonto überwiesen.

Bei anderen Dienstleistern ist die Nutzung im Abonnementangebot enthalten: entweder “à la carte” bei sporadischer Nutzung oder aufgrund einer Monatspauschale bei regelmäßiger Nutzung.

Kilometertarife

Die Tarife, die auf mautpflichtigen Straßen gelten, werden von den Regionalregierungen festgelegt. Diese Tarife werden aufgrund von drei Parametern bestimmt:

  • Das zulässige Gesamtgewicht: Die Kilometermaut gilt für Transportfahrzeuge mit einem zGG von mehr als 3,5 Tonnen. Wenn das Zugfahrzeug über 3,5 t zGG hat, muss das maximal zGG (einschließlich Anhänger oder Auflieger, sofern vorhanden) angegeben werden.
  • Die Euro-Emissionsnorm: Es handelt sich um die Abgasnorm, die das Maß der Umweltverschmutzung bei der Berechnung einbringt.
  • Art der Mautstraße: In Belgien gelten alle Straßen als Mautstraßen. Für die meisten gilt ein 0-Tarif. Für alle anderen Mautstraßen gilt der Viapass-Tarif im Unterschied zu Null. Karten mit dem Mautstraßennetz und Mauttarife können auf den Download-Seiten dieser Website heruntergeladen werden.

Vermeiden Sie Überraschungen
Aus steuerlichen Gründen ist es wichtig, dass Sie immer eine OBU von einem der von Viapass akkreditierten Anbieter (siehe oben auf der Seite) oder von deren offiziellen Partnern erhalten. Stellen Sie sicher, dass die Dokumente und Rechnungen aus den Regionen (siehe hier) mit den Kilometergebühreninformationen immer direkt an Sie oder Ihr Unternehmen gerichtet sind (und nicht im Namen des Partners oder seines Vermittlers).
Wenn Sie Fragen dazu haben, welche Dokumente Sie erhalten sollen, besuchen Sie bitte unsere Website oder wenden Sie sich an Ihren akkreditierten Anbieter. Wenn Sie Unregelmäßigkeiten bemerken, kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.